Tenn fickTenn fick Anmeldung Registrieren Kontaktiere uns

Ich werde immer fetter geschichte

heiße Damen Natalie.
 online

Über

Zwei Menschen mästen sich gegenseitig und finden das sexuell erregend. Schauen wir uns diesen Randgruppen-Sex Feeding doch mal aus der Nähe an. In Eine Stunde Liebe. Jeden Freitag ab 20 Uhr. Füttern ist eigentlich eine harmlose und ursprüngliche Sache.

Name: Rhona

Alter: Ich bin 32 Jahre alt

Luisa traf diese Aussage wie ein Donnerschlag. Sie fühlte sich immer wieder aufs Neue wie vom Blitz getroffen, wenn ihr Mann sie mit herabwürdigenden, abfälligen Aussagen angriff. Sie konnte und wollte sich nicht an seinen rüden Umgangston gewöhnen. Luisa mochte nicht mehr als Schlampe oder Hure angepöbelt werden. Wo er konnte, schikanierte und beschimpfte er sie in gemeinster Weise.

Jedes Mal war sie fassungslos und gleichzeitig sprachlos und wusste sich nicht erfolgreich zu wehren. Ihr blieb nur Wut, Traurigkeit und Reation. Die Frage, warum Luisa bei ihrem Mann verharrte, stellte sich nicht, weil Luisa sich mit dieser Frage nicht beschäftigte.

Ein Grund für ihr Aushalten schien die Hoffnung, dass ihr Mann sein Benehmen ändern würde. Wenn nicht heute, dann vielleicht morgen oder übermorgen … Was ist nur aus uns unserer Ehe geworden, überlegte Luisa, während sie vor dem Spiegel stand und sich in ihrer dreiviertellangen Hose betrachtete. Luise kämpfte wieder einmal mit den Tränen. In der nur schwer auszuhaltenden Situation schoben sich Erinnerungen aus besseren Zeiten. Nachdem ihre drei Kinder aus dem Haus waren, wollten sie ein gemütliches Leben zu zweit führen. Anfangs lief alles gut. Sie unternahmen viel.

Nie war die menschheit dicker als heute

Sie verreisten und machten Ausflüge. Es gab den einen oder anderen Theaterbesuch und es gab gemeinsame Restaurantbesuche. Sie waren in Freundschaften eingebunden, die sich gegenseitig besuchten.

Dann kam Freds Arbeitslosigkeit. Von diesem Moment an veränderte sich Fred. Er war plötzlich nicht mehr der, den alle kannten: fröhlich, zugänglich, Tolerant. Durch seine Unbeherrschtheit und sein angreifendes Verhalten zerbrach eine Freundschaft nach der andern. Zum Schluss waren sie allein und es gab kaum noch Gemeinsamkeiten.

Fred fühlte sich wertlos. Er sah keinen Sinn in seinem Leben.

Die lange geschichte der fettsucht

Seinen Frust darüber bekam Luisa fast täglich zu spüren. Er erklärte Luisa für seine Unzufriedenheit zuständig und erwartete absolute Unterlegenheit. Fred duldete keine Widerrede und keine noch so gut gemeinte Einmischung in seine Lebensgestaltung. Luisa vereinsamte und Fred merkte nicht, dass ihre Ehe nur noch an einem seidenen Faden hing. Luisa betrachtete ihr Gesicht im Spiegel und sah, Tränen über ihre Wangen laufen. Sie hatte sich vorgenommen, seinetwegen nicht mehr zu heulen.

Triologie “du wirst immer fetter“ - es kann spät werden

Es fiel ihr schwer, dagegen anzukämpfen. Ihr verheultes Gesicht anzusehen deprimierte sie und machte sie zusätzlich wütend. Dabei verwischte sie die Wimperntusche. Ihr Gesicht sah danach maskenhaft aus, fast dämonisch. Luisa starrte in ihr gespiegeltes Gesicht und schauderte über einen Gedanken, der sich in ihrem Kopf in den Vordergrund drängte. Die Eingebung, sich von ihrem Mann zu trennen, war ihr fremd.

Sie war entsetzt, eine derartige Eingebung haben zu können. Luisa wollte sich von dem ungeheuerlichen Einfall ablenken und versuchte wohlwollend den Sitz ihrer neuen Hose zu betrachten. Sie passte nicht zu ihr. Luisa ärgerte sich über ihren Frustkauf, heute Morgen im Supermarkt. Es war eine spontane, schnelle, nicht gut durchdachte Entscheidung.

Eine von vielen Fehlentscheidungen der letzten Zeit. Wieder einmal wollte sich Luisa belohnen. Aber für was belohnen? Für ihr Dableiben?

Darum werden menschen übergewichtig

Für ihr Aushalten? Dieser unnütze Hosenkauf, versicherte Luisa ihrem Spiegelbild, ist der letzte Frustkauf. Sie zerrte erfolglos an der Bluse, die ihr über die Hüften hing, um kleine Fettpolster zu verstecken.

Dennoch reichten Sekunden kritischer Betrachtung im Spiegel aus, den Entschluss zu fassen, an ihrer Figur etwas zu ändern. Nicht für Fred. Diese Feststellung war ihr wichtig. Nein, für sich selbst wollte sie es tun. Luise erneuerte die Wimperntusche und puderte sich die Nase, dabei sah sie ungewollt ihren Mann, der sich den Fernseher angemacht hatte und im Sessel lungerte.

Was für ein erbärmlicher Anblick. Was für eine jämmerliche Figur gibt er ab.

Oecd-studie: deutsche mädchen werden immer dicker

Du müsstest dich sehen in deiner abgewetzten Jogginghose, die unterhalb des Schmierbauches hängt und das bis zur Brust hochgezogene bekleckerte Unterhemd, dachte Luise, und wendetet sich angewidert ab. Sie fühlte nur noch Abscheu. Aus Liebe wurde Mitleid und aus Mitleid Hass.

Luisa schenkte sich ihre gesamte Aufmerksamkeit, als ihr Mann wissen wollte, ob sie genug Bier kaltgestellt hätte. Eigentlich wollte sie ihm keine Antwort geben, sagte dann aber doch: "Ja", und "ich habe dir ein paar Brote gerichtet. Fred hörte seiner Frau, wie immer, nicht zu. Ihn interessierte das Fernsehprogramm mehr, als alles was mit seiner Frau zu tun hatte. Die Tatsache, dass seine Frau dabei war, eine wegweisende und schwerwiegende Entscheidung in die Tat umzusetzen, kam Fred nicht in den Sinn.

Luisa war froh nicht gesagt zu haben 'es kann später werden'. Sie wollte sich nicht mit einer Lüge verabschieden.

Freundschaft: durch fett und fetter

Trilogie "Du wirst immer fetter": "Es kann spät werden" - "Innerer Monolog einer frustrieten Frau" - "Ehestreit". Zum gleichen Thema Inhalt "Du wirst immer fetter" habe ich drei Versionen geschrieben. Die Leserin, der Leser kann entscheiden welcher der drei Szenen am überzeugendsten wirkt.

Manfred Bieschke-Behm, Anmerkung zur Geschichte. Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor Manfred Bieschke-Behm. Der Beitrag wurde von Manfred Bieschke-Behm auf e-Stories. Die Betreiber von e-Stories. Veröffentlicht auf e-Stories.

Der Autor: Autorensteckbrief bieschkebehm gmx. Bücher unserer Autoren: Invulatus von Beate Puls Anna, ein Findelkind, das mit viel Liebe von ihren Eltern aufgezogen wurde, wusste immer, dass sie anders war.

Sie erfreute sich nicht sonderlich vieler Freunde. Ihr ganzes Leben war sie auf der Suche nach sich selbst.

Womit sich Dicke Menschen rumschlagen müssen. lol hoch 2 - Annaxo

Sie meinte die Bösen als Sanitäterin im Strafvollzug zu kennen. Frederick, ein neuer geheimnisvoller Vollzugsteilnehmer zeigt der jungen Frau, was sie für ein Wesen ist. Ein jagendes Wesen der Nacht, dazu da, um Vampiren und Werwölfen das Handwerk zu legen.

Den bösen und abartigen Dämonen der Nacht Einhalt zu gebieten. Doch sollte sie das Wagnis eingehen?

Unsere neuen Personen

schmutziges Mädchen Giuliana.

Von Felix Hütten.

sexy gal alanna.

Lassen sich Falten einfach wegmassieren?

Naked Prostituierte Helena.

Es war Freitag Nachmittag und Sandy hatte mal wieder ein gigantisches Abendmenüvorbereitet und Nicole brachte wie versprochen jede Menge Kuchen und Torte mit, aber natürlich war all das was sie vorbereitet hatten, das Lieblingsessen von Nadja.

Cutie Schwester Giavanna.

Zwei Fett-Aktivistinnen erzählen, warum sie nicht abnehmen wollen und wie sie Gesundsein definieren.

Stunner Prostituierte Sevyn.

Übergewicht und Fettsucht haben Mediziner zu allen Zeiten beschäftigt.

Freche Frau Delaney.

Marina hatte noch nie viel von Diäten gehalten, doch sie machte sich auch nichts vor: Sie mochte es zu essen und das war auch der einzige Grund, dass sie etwas übergewichtig war.