Tenn fickTenn fick Anmeldung Registrieren Kontaktiere uns

Erotische latexgeschichten

Schlampe Mädchen Helen.
 online

Über

Startseite » Latex. Fetische haben bei vielen Frauen und Männern einen besonderen Stellenwert.

Name: Rosa

Jahre alt: 51

Sie trug ein rotes Kleid aus Latex, das im Schein der Nachttischlampe einen betörenden Glanz hatte. Dazu die hochhackigen Pumps, mit denen sie in der Bar sogar getanzt hatte.

Neueste beiträge

Dann deutete sie auf die Seile und den Knebel, die sie auf dem Nachttisch für mich bereit gelegt hatte. Ich spürte ein leises Frösteln, in dem Beklommenheit wie auch Lust lagen.

\

Dennoch schien mein Puls zu rasen, nachdem sie meine Handgelenke mit einem der Seile sicher auf dem Rücken verschnürt hatte. Instinktiv versuchte ich, meine Hände in den Schlingen zu bewegen.

Latexleidenschaft

Doch sie hatte die Knoten knallhart zugezogen, so dass kaum ein Millimeter Spiel blieb. Sie verpasste mir zwei schallende Ohrfeigen, da sie meine Befreiungsversuche sehr wohl bemerkt hatte. Doch die Frau, die ich in der Bar angesprochen und die meinen Flirt erwidert hatte, ging nicht weiter auf mein Zögern ein.

Einen Moment musste ich würgen, da mir dieser Eindringling zwischen meinen Zähnen fremd und ungewohnt schien. Ich spürte, wie das Geschirr aus Leder, das von der Knebelkugel herab baumelte, in meinem Nacken festgezurrt wurde. Sie blickte mich gleich einem Arzt an, der um seinen Patienten besorgt ist.

Dabei trennte sie bereits mein Polohemd mit einer scharfen Schere auf. Zunächst sanft, dann derber, indem sie in das wehr- und schutzlose Fleisch kniff. Ich ächzte und wand mich und konnte dennoch nichts gegen ihre Hände und Misshandlungen tun. Doch wollte ich das wirklich?

(m) eine bizarre latex-lady, erotische latex geschichten

Denn ich spürte, dass mich die Situation und meine Ohnmacht zunehmend geil machten. Dennoch zuckte ich zusammen, als meine Brustwarzen mit einer Desinfektionslösung eingesprüht wurden. Vorher hatte sich meine schwarzhaarige Bekanntschaft aus der Bar ihr Latex Kleid vom Körper gestreift, so dass sie, bis auf ihre Pumps, nun nackt wie bei ihrer Geburt war.

Sie strahlte mich an, nachdem sie mit ein paar Kanülen, die in einer sterilen Hülle steckten, zurück zu mir ans Bett kam. Ich war mir nicht sicher, ob sie es wirklich ernst meinte.

Dennoch wollte ich ihr lieber keinen Grund geben, ihre Drohung wahr zu machen. Es war erniedrigend, aber auch erregend, da ich, während sie mich peinigte und schikanierte, stets ihren nackten Körper im Blick hatte. Der Schmerz war besonders intensiv, als sie mir die Nadeln einige Zeit später aus der zuckenden Brust zog.

Erotische geschichten

Ich ächzte in meinen Knebel, als ich das Blut bemerkte, das über meine verschwitzte Haut tropfte. Dabei berührten ihre prallen und wohlgeformten Lustkugeln meine Haut. Zudem strich ihr Haar, feucht und schwer, über mein Gesicht.

Kapitel 5: Lustfolter

Offenbar hatte sie zwischenzeitlich geduscht, da ihre dezent gebräunte Haut glänzte und einen betörenden Duft verströmte. Es roch nach Mango und exotischen Blüten. Ein typisch weibliches Duschgel. Sie musste bemerkt haben, wie sehr mich ihr nackter Körper betört hatte.

(m) eine bizarre latex-lady, erotische latex geschichten

Daher huschte sie in einen Nebenraum, der als begehbarer Kleiderschrank konzipiert war. Als sie zu mir zurück kehrte, trug sie einen Latex-Bikini. Daher musterte sie kritisch die Beule in meiner Hose, die davon herrührte, dass sich mein kleiner Freund erneut voller Wollust versteift hatte. Ich zerrte an meinen Fesseln, da wir erst die 17 erreicht hatten.

Doch schon folgte der nächste Streich. Meine Sohlen schienen zu glühen, als die 30 Hiebe vollbracht waren.

Latex geschichten

Ich ächzte und wimmerte, während mir Tränen die Wangen hinab liefen. Gleichzeitig spürte ich jedoch eine unbändige Lust. Denn meine schwarzhaarige Zufalllsbekanntschaft aus der Bar streifte sich das Latex-Höschen von den langen schlanken Beinen. Dann schwang sie sich elegant zu mir aufs Bett. Vorher hatte sie mir den Knebel abgenommen, so dass Mund und Zunge wieder frei waren.

Voila, der is-eldiveni.com meiner latexgeschichte „susi – ein latexwesen aus einer anderen welt“ ist nun auch online

Falls du versagst, bekommst du erneut die Bastonade … so lange, bis du mich beim Oralsex zum Erfolg bringst! Natürlich könnt ihr euch vorstellen, dass ich den Schritt der Frau, ihre Schamlippen und ihr feucht glänzendes Löchlein so emsig wie noch nie zuvor eine Muschi geleckt habe ….

Sie sind hier: Startseite M eine bizarre Latex-Lady, erotische Latex Geschichten. M eine bizarre Latex-Lady, erotische Latex Geschichten. Du solltest also hübsch artig und brav sein. Wollte sie etwa, dass ich Schiss hatte.

Ich bäumte mich auf und grunzte in den Knebel, da in meinem Schritt ein heftiger Schmerz tobte. Ich wimmerte und wand mich, während der Schmerz in meiner Brust pochte. This website uses cookies.

Unsere neuen Personen

Naughty Bitch Ember.

Startseite » Latex.

süße prostituierte madelynn.

Startseite » latex.

Fit Schwester Wren.

Myra ist 25 Jahre jung, hat langes, bis unter die Schultern reichendes und blondes Haar, nicht ganz glatt fallend, ist 1.

schöne lilah.

Startseite » Latex.

verheiratete Frauen Elaina.

Nachdem er seine Pflichten erledigt hatte zog sich der Ober zurück und wandte seine Aufmerksamkeit den umliegenden Tischen zu.

Haus Damen Kennedi.

Nachdem er seine Pflichten erledigt hatte zog sich der Ober zurück und wandte seine Aufmerksamkeit den umliegenden Tischen zu.